Revue April 2015

Rueckblick

Wo ist der Monat schon wieder hin? Das geht mir irgendwie zu schnell! Dieses lange Wochenende gehe ich übrigens wieder meiner Lieblingsbeschäftigung nach: Grillen bei meinen Eltern 😀 Das Ausmaß davon konntet Ihr ja beim Picture my Day-Day schon sehen. Vorsichtshalber habe ich mich auch die letzten sechs Wochen nicht mehr gewogen, denn bewegt habe ich mich auch nicht viel, sondern stattdessen viel auf anderen Blogs gelesen:

Bee hat einen ganz tollen Artikel übers Bloggen und die dazugehörige Statistik, die Bitch, geschrieben, der wirklich sehr zum Nachdenken anregt und zeigt, dass man viel mehr sein eigenes Ding machen sollte und nicht zu sehr auf die zahlreichen „5 Tipps, wie Du mehr Follower bei (Text beliebig einsetzen) bekommst“ hören sollte. Ich jedenfalls versuche das.

Purplemint von Ulrike hat ein neues schickes Design und ich bin ehrlich: Das Profilbild mit der Katze ist wirklich so grandios!

Wobei wir schon beim nächsten Thema sind. Ich habe sehr viel über Katzen gelesen, obwohl ich selbst keine habe und auch in der nächsten Zukunft kein Haustier haben möchte, finde ich sie doch sehr faszinierend. Ganz viel Catcontent und auch gute Tipps findet Ihr bei Catpicture. Dort könnt Ihr auch selbst mitwirken und Beiträge über Eure Katzen schreiben! Besonders angetan hat es mir ja Jerry, alias Batman von Melanie & Thomas.

Wenn ich wie erwähnt, weiter so esse, dann mutiere ich bald zu einem Garfield. Da hat Verena einen guten Tipp parat: Blogilates. Das finde ich ziemlich interessant, da das ja wirklich zu jeder Tageszeit möglich ist und man nicht Rücksicht auf Wetter oder Platz in der Wohnung nehmen muss.

Im Juli sind wir auch nochmal zwei Tage in Hamburg und da habe ich einen schönen Artikel von Sebastian über die besten Fotolocations im Hamburger Hafen entdeckt. Vielleicht schaffen wir es ja auch den ein oder anderen Ort anzusteuern.

Zum Thema schöne Fotos passt auch der Beitrag von Maren, die uns ein tolles verlassenes Haus mitten im Wald zeigt. Insbesondere das erste Foto finde wirklich richtig super!

Bei Bjoerklunda könnt Ihr ein interessantes Interview über eine Auswanderung nach Schweden mit drei Generationen lesen.

Lexa fragt sich, ob sie ein digital Native oder ein Sonderfall ist. Eigentlich gehöre ich wohl auch zu der Generation, würde mich aber dennoch nicht so bezeichnen.

Letzten Monat war Ostern und abgesehen von der Eiersuche und Kaffeetrinken mit der Familie, ist das ein christliches Fest. Hans erörtert in diesem Zusammenhang, ob man über Glaubensfragen bloggt oder doch lieber nicht und wenn ja, wie.

Und was gab’s noch? Arnes Blogparade der „Wunderschönen Buchschätze“ ist zu Ende, Paleicas wunderschöner Blog wird schon 7 Jahre alt und bei Sabine von Ferngeweht, könnt Ihr Sabines Buch „Lauschige Orte“, einen Stadtführer über das wunderschöne Köln, gewinnen und Euch im Übrigen auch Ihre vier Geheimtipps anschauen.

Und was habt Ihr gelesen?