Der Blog ist mein Zeitfresser (Webmasterfriday)

Es war einmal

Es ist Freitag und beim Webmasterfriday wurde heute gefragt:

Wieviel (Zeit) investierst Du in den Blog?

Ich investiere so viel Zeit in den Blog, wie gerade übrig ist und ich bereit bin, für dieses Hobby zu „opfern“. Da ich beruflich den ganzen Tag vor einem Rechner sitze, habe ich manchmal abends schlicht und ergreifend einfach keine Lust mehr, auf irgendeinen Bildschirm zu schauen. Zudem gibt es ja auch noch ein Offline-Leben 😉 Dann wiederum gibt es Tage, an denen habe ich eine gute Idee und dann kann es sogar passieren, dass ich mehrere Stunden am Laptop sitze. Ein Blog kann ein ziemlicher Zeitfresser sein, denn irgendwas finde ich immer zu tun und wenn man nur die Plugins updaten muss. Die Frage lässt sich für mich also pauschal nicht beantworten.

Habt ihr einen routinierten Ablaufplan für bestimmte Arbeiten – oder arbeitet ihr eine ToDo-Liste ab, wann immer mal Zeit ist?

Vor einiger Zeit habe ich mal versucht, einen richtigen Plan aufzustellen. Mangels Zeit konnte ich diesen aber nicht wirklich einhalten und so blogge ich immer, wenn es gerade passt. Ideen halte ich in den Entwürfen in WordPress fest und die Ablaufdaten z.B. von Blogparaden schreibe ich mir ebenfalls in den Entwurf. Hier kam es in letzter Zeit auch öfters mal vor, dass ich es einfach nicht geschafft habe an manchen Aktionen teilzunehmen. Das ist sehr schade, aber da der Blog nur ein Hobby ist, werde ich mich selbst diesbezüglich auch in keinster Weise unter Druck setzen.

Vielleicht investiert die eine oder der andere gar mehr als Zeit? Zum Beispiel für kostenpflichtige Themes oder Plugins – oder für Gewinnspiele etc.?

Ja, ich habe kostenpflichtige Themes gekauft, z.B. Throne, mit dem der Blog derzeit läuft und ich sehr zufrieden bin. Teilweise war das aber auch rausgeschmissenes Geld, da die Themes nicht das geboten haben, was versprochen wurde. Für ein kostenpflichtiges Plugin für die Icons oben im Menü (und man kann die auch überall anders einbinden, z.B. in der Sidebar) habe ich auch ein wenig ausgegeben. Im Zusammenhang von Arnes und meiner Kürbis und Flammen-Blogparade haben wir ein paar Gewinne verlost. Das hält sich aber alles im Rahmen. Andere geben für ihr Hobby ja auch (mehr oder weniger) Geld aus.

Lohnt sich die Investition – habt ihr auch Themen wie Monetarisierung auf dem Schirm? Und geht ihr davon aus, dass sich sich das irgendwann mal auszahlt?

Da dieser Blog nur ein Hobby ist und ich sämtliche Kooperationsanfragen ablehne, kann ich das nicht beurteilen. Es „lohnt“ sich für mich in der Hinsicht, dass hier ganz nette Menschen kommentieren und ich durch meinen Blog viele andere tolle Blogs entdeckt habe 🙂

Es haben sich noch ein paar andere Menschen den Fragen vom Webmasterfriday gestellt. Die Teilnehmer bislang: